Hauptseite

Aus WIKI-ARCHIV
Wechseln zu: Navigation, Suche
Willkommen

Sie befinden sich hier im Wassernetz-WIKI der Naturschutzverbände in NRW. Dieses Internetangebot ist im Rahmen unserer Stellungnahme für die Bewirtschaftungsplanung entstanden. Sie finden hier den Bewirtschaftungsplan und die Maßnahmenprogramme für NRW sowie die Anmerkungen der Umweltverbände.

Im Bereich Gewässer-Informationen möchten wir laufend alle Hinweise zum Gewässerzustand, zu Verbesserungen und Verschlechterungen sowie zu durchgeführten WRRL-Maßnahmen sammeln. Seien diese vor Ort - bei Gewässern in Gemeinde oder Stadt - aufgefallen. Oder im Zuge von Beratungen, der Durchführung oder öffentlichen Berichterstattung von lokalen bis landesweiten Maßnahmen. So können wir die bevorstehenden Beteiligungsphasen zur Umsetzung und Fortschreibung der Bewirtschaftungspläne und Maßnahmenprogramme für die NRW Flussgebiete umfassender vorbereiten sowie unsere Kritik dokumentieren. Ihre Mithilfe ist uns wertvoll. Bitte nutzen Sie unser WIKI-System, um Ihre Hinweise selbst in unser System einzutragen. Die Bedienung ist wirklich einfach!

Themen im Fokus

Wassernetz-Wiki wird überarbeitet

In den kommenden Monaten werden wir die WIKI-Seiten des Wassernetzes überarbeiten, um Ihnen den Zugang und die Bearbeitung der Informationen zu Ihrem Gewässer vor Ort (Wasserkörper) zu erleichtern.

Hier fogt ein Einstieg zu Ihrem Gewässer: Auf der Seite Flussgebiete NRW erhalten Sie zunächst einen Überblick über alle 12 Flussgebiete in NRW.


Wassernetz: Hausaufgaben zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie noch nicht erledigt

Pünktlich mit Ende der ersten Anhörung zur Fortschreibung der Gewässerschutz-Maßnahmen zwischen Rur (Maas) und Weser ab 2015 haben Bund, LNU und NABU NRW ihre gemeinsame Stellungnahme vorgelegt.Sie fordern von der Landesregierung die Einführung eines 14-Punkte-Plans, mit dem unter anderem die Versäumnisse bei dem Schutz von Bächen, Seen und Grundwasser vor Ort zügig behoben werden sollen.Hier geht es zur Stellungnahme: http://www.wassernetz-nrw.de/wnetz/214-news-und-termine/703-unerledigte-hausaufgaben

Und hier geht es zu dem Anhörungsdokument der Landesregierung (Zeitplan & Arbeitsprogramm Bewirtschaftungsplan 2015) http://www.flussgebiete.nrw.de/index.php/WRRL/Beteiligung/Zeit-_und_Arbeitsprogramm


Beteiligungsmöglichkeiten in den Teileinzugsgebieten: Erste Termine für 2013

Die regional zuständigen Wasserbehörden (Bezirksregierungen bzw. ihre Geschäftsstellen) nehmen derzeit in den 13 nordrhein-westfälischen Teileinzugsgebieten (Flussgebieten) sehr unterschiedlich ihre Verpflichtung wahr, die interessierte Öffentlichkeit in die weitere Umsetzung der WRRL einzubinden. Besonders voraus war die Geschäftsstelle Wupper, die bereits am 15. Mai in Kooperation mit dem Wupperverband ein Gebietsforum zum aktuellen Umsetzungsstand der WRRL und des Hochwasserrisikomanagements anbot (Nähere Informationen: http://www.wupperverband.de/internet/web.nsf/id/li_pmsymposium_20130515.html). Ab dem 19. Juni 2013 folgen weitere regionale Veranstaltungen im Einzugsgebiet von Erft, Rur, Sieg und den NRW-Anteilen von Kyll und Ahr (vgl. auch Termin-Seite im Wassernetz WIKI). Während für das Fachpublikum in diesen Flussgebieten Kernarbeitskreise im Juni und Juli 2013 angeboten werden, muss die breitere Öffentlichkeit sich noch bis November gedulden, ehe dann für sie Gebietsforen stattfinden. Die Zeiten sind für eine angemessene Öffentlichkeitsbeteiligung zu spät gewählt, weil wichtige Vorarbeiten bis dahin nahezu abgeschlossen sein dürften: Insbesondere der endgültige Plan zur Erstellung des 2. Bewirtschaftungsplans und die aktualisierte Bestandsaufnahme zum Zustand und zu den Belastungen der NRW-Gewässer. Für alle weiteren Teileinzugsgebiete in NRW stehen zumal noch Termine der Öffentlichkeitsbeteiligung aus. Selbst über die derzeit laufende erste Anhörungsphase zum 2. Bewirtschaftungsplan informieren lediglich 2 von 5 Bezirksregierungen bzw. die Geschäftsstellen von 4 der insgesamt 13 NRW-Flussgebiete. Informationen zu den kommenden Beteiligungsmöglichkeiten auf lokaler Ebene - also bei Maßnahmen für sogenannte nicht berichtspflichtige Gewässer, Wasserkörper oder Planungseinheiten - zu denen beispielsweise kleinere Einzugsgebiete von Flüssen in in Gemeinden, Stadt oder Kreis zählen - fehlen. Für die interessierte Öffentlichkeit sind diese Maßnahmen aber besonders bedeutsam, weil sie "vor Ort" wirken und so besser sichtbar und nachvollziehbarer sind.

Umsetzungsfahrplan fertig gestellt

Bis zum Sommer haben alle Kooperationen die Arbeit an den Umsetzungsfahrplänen fertig gestellt. Auch die Zustimmung der lokalen Maßnahmenträger (Kommunen, Wasserverbände, ...) liegt in den meisten Fällen vor. Landesweit erfolgt zur Zeit die Übernahme in die Datenbank "Wasserkörpersteckbriefe", die leider nicht öffentlich zugänglich ist.Bis Ende des Jahres muss das Land einen Zwischenbericht für die Europäische Kommission fertigstellen, der darstellt, wie der aktuelle Stand der Maßnahmenumsetzung in den Gewässern unseres Landes ist. Dort gehen auch die Ergebnisse der Umsetzungsfahrplanung ein, so dass wir dann eine Übersicht über die Ergebnisse aus Landessicht erwarten.Über unsere Internetseite haben Sie schon jetzt Zugriff auf die meisten Umsetzungsfahrpläne. Viele Kooperationen haben sich entschlossen diese Dokumente im Internet bereit zu stellen. Wir werden diese Informationen hier in den nächsten Wochen Zug um Zug ergänzen. Wenn Sie Hinweise oder Anmerkungen zu "Ihrem" Umsetzungsplan haben freuen wir uns über Ihren Anruf (0211-302005-27) oder Ihre Mail.

{{#ifanon:|bearbeiten }}
Unsere Angebote

Gewässerinformationen
Anmerkungen zu einzelnen Gewässern in NRW

Kooperationen und Umsetzungsfahrpläne
Der laufende Planungsprozess und Ihre Beteiligungsmöglichkeiten

Hintergrundinformationen
Informationen rund um Gewässerschutz und Bewirtschaftungsplan

Bewirtschaftungsplan
Die offiziellen Dokumente des Bewirtschaftungsplans in NRW

Aktuelles


{{#ifanon:|bearbeiten }}
Termine


22.02.2014 Kurs auf lebendige Gewässer?, Wassernetz-Workshop, nähere Informationen folgen auf http://www.wassernetz-nrw.de

{{#ifanon:|bearbeiten }}
Dies ist ein Internetangebot des Wassernetz NRW, einem gemeinsamen Projekt von BUND, NABU und LNU in Nordrhein-Westfalen
Verbaende.png